15 kostenlose SEO Tools, die man kennen sollte

Wozu überhaupt SEO Tools verwenden?

Sie schlagen einen Nagel ja schließlich nicht mit dem Schuh in die Wand und drehen die Schrauben mit Geldstücken ein. Sie benutzen dazu das passende Werkzeug. Auch in der SEO-Optimierung sollte immer das passende Werkzeug eingesetzt werden.

Hier möchte ich Ihnen eine Liste mit kostenlosen Tools zur Verfügung stellen, damit Sie das teuerste Gut bei der SEO-Optimierung sparen, nämlich Zeit.

Alround Tools

screenshot-varvy.com-2018.05.07-14-45-51

VARVY

Ein schneller Rundumschlag in der Analyse. Leider komplett auf Englisch, aber das sollte heutzutage ja nicht mehr stören.  Auf https://varvy.com/ bekommt man innerhalb von 60 Sekunden Daten, wie z.B.:

  • Kommt der Google Bot auf die Website?
  • Ist die Website für Mobilgeräte optimiert?
  • Ist die Seite verschlüsselt?
  • Wie gut ist die Seitenladezeit?
  • Existiert eine Robots.txt?

und natürlich noch vieles mehr, das relevant für die Optimierung ist.

Google Search Console

GOOGLE SEARCH CONSOLE

Wer weiß besser wie man Suchmaschinen optimiert als DIE Suchmaschine Google? (Kleine Trivia: der Name Google kommt von dem Wort Googol, was eine englische Bezeichnung für die Zahl 10 hoch 100 ist).

https://www.google.com/webmasters/

Die Search Console ist für uns der einzige Weg, Kontakt mit Google direkt aufzunehmen und liefert uns einige Auswertungen unserer Seite, wie z.B.:

  • häufige Suchanfragen
  • Ladezeiten
  • Backlinks

Da diese Ergebnisse direkt von Google kommen, ist die Aussagekraft natürlich besonders hoch.

BING WEBMASTER TOOLS

Wer hätte es gedacht: Wenn Google etwas hat, hat es meistens auch BING. Die Daten der Bing Webmaster Tools sind dieselben wie die aus den Webmaster Tools von Google, nur leider zu 100% auf Bing beschränkt.

https://www.bing.com/toolbox/webmaster/

Hierzu hier noch ein kleines Video zwischendurch, um den Unterschied von Google und BING zu verdeutlichen. (Bitte bis zum Ende sehen.)

Xovi Domain Value

XOVI DOMAINVALUE

http://www.domainvalue.de/google.de/

Auch SEO Tools, die man für gewöhnlich bezahlen muss, haben ab und zu kostenfreie Elemente, die man sehr gut verwenden kann. Eines davon ist die XOVI Domainvalue. Das Tool bietet einen schnellen Überblick über die wichtigsten Daten – natürlich um Werbung für die Bezahlversion zu machen –, aber dennoch erstmal kostenlos.

Folgende Daten können hier z.B. schnell und auf einen Blick gesehen werden:

  • Zu wie vielen Keywords rankt die Website in den Top 100?
  • Die Anzahl der Backlinks (kann von Tool zu Tool sehr stark schwanken)
  • Welche Keywords ranken momentan wie bei Google?
  • Social Signals
  • Eine kleine Onpage Analyse, um technische Fehler aufzudecken

und natürlich noch einiges mehr.

Ähnlich wie bei Xovi gibt es auch von dem Tool Ryte eine kostenlose Version.

https://de.ryte.com/product/free/

Es gibt natürlich noch mehr allgemeine Tools, aber heute will ich mich auf die genannten beschränken.

Weiter geht es mit Tools, die einem helfen die Ladezeit seiner Website zu optimieren.

Google Pagespeed

GOOGLE PAGESPEED INSIGHTS

Ganz oben steht hier wieder einmal ein Tool von Google selbst: die Pagespeed Insights der Google Developer Tools

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/

Hier sehen Sie auf einen Blick die Seitengeschwindigkeit und bekommen eine Menge Tipps, wie man diese auf der Webseite verbessern kann. Aufgesplittet natürlich wie bei Google üblich in Mobile und Desktop.

Uptime Robot

UPTIME ROBOT

https://uptimerobot.com

Wer kostenlos prüfen möchte, ob seine Website auch wirklich online ist, kann das Tool Uptime Robot verwenden.

Es ist wie alle hier vorgestellten Tools kostenlos und schickt einem eine Mail – sowohl wenn die Seite nicht mehr erreichbar ist, als auch wenn sie anschließend wieder erreichbar ist. Wenn dies oft passiert, sollte man seine Website ggf. woanders hosten.

TINY PNG und COMPRESSOR.IO

https://tinypng.com/

https://compressor.io/compress

Das am häufigsten auftretende Problem bei der Ladezeit sind zu große Bilder. Hier kann ich die Tools tinypng und compressor.de empfehlen. Diese verringern die Bildgröße ohne Qualitätsverlust um bis zu 75%. Denken Sie trozdem daran, die Bilder immer nur in so hohen Pixelgrößen auf die Website zu stellen wie unbedingt nötig.

Weiter geht es mit den Tools zur technischen Analyse der Website.

GOOGLE MOBILE FRIENDLY TEST

https://search.google.com/test/mobile-friendly?

Wie hätte es auch anders sein können – auch hier steht ein Tool von Google ganz oben. Mit dem Mobile-Friendly-Test testen Sie Ihre Seite auf die Optimierung für Mobilgeräte, und Sie bekommen direkt eine Auswertung mit Hinweisen, was Sie noch verbessern können.

W3C VALIDATOR

http://validator.w3.org/

Jetzt wird es sehr technisch, dieses SEO Tool analysiert die Standards des HTML- und CSS Quellcodes.

SSL TRUST

https://ssl-trust.com/SSL-Zertifikate/check

Wenn Sie bei Ihrem SSL-Zertifikat testen wollen, ob es noch den Standards entspricht und wann es abläuft, empfehle ich das Tool SSL Trust.

SITEMAP GENERATOR

https://www.xml-sitemaps.com/

An einer Sitemap für seine Website kommt man nicht vorbei, und im besten Fall generiert diese selbstständig bei neuen Inhalten eine neue Version. Ist dies nicht der Fall, kann man es auch manuell über das diesen Sitemap Generator machen, sie anschließend online stellen und in der Google Search Console bei Google einreichen.

Sistrix Serp snippet Gernator

SISTRIX SERP SNIPPET GENERATOR

https://www.sistrix.de/serp-snippet-generator/

Eines meiner Lieblings-Tools. Der SERP SNIPPET Generator hilft einem ganz einfach neue Snippets zu schreiben, die für Google optimiert sind und dafür sorgen, dass sie weder zu lang noch zu kurz werden.

Jetzt kommen wir zu den Analysen und der Usability-Optimierung. Wer möchte raten von wem das Tool ist, das hier ganz oben auf der Liste steht?

GOOGLE ANALYTICS

https://www.google.de/analytics/

Die meisten kennen es. Google Analytics trackt so gut wie alles auf der Seite, wenn es richtig eingebunden wurde.

  • Seitenbesucher
  • demografische Merkmale
  • Absprungraten
  • Einstiegsseiten
  • Ausstiegsseiten
  • Quellen der Einstiege

Und noch viel viel viel viel mehr.

SIMILARWEB

https://www.similarweb.com/

Manchmal möchte man einfach mal wissen, wie viel Traffic eine Website ungefähr hat. Hier hilft einem zumindest bei großen Webseiten mit viel Besucherzahlen Similarweb. Dieses Tool rechnet den Traffic auf einer bestimmten Seite aus. Dazu werden Hochrechnungen benutzt, die auf Daten von Browserplugins basieren. Nicht sehr genau, aber perfekt z.B. als Indikator für das Wettbewerbs-Monitoring.

Hiermit schließe ich erst einmal die Liste der Tools. Es gibt noch viele mehr, aber die, die ich gerne verwende, finden Sie definitiv hier.

2 Gedanken zu „15 kostenlose SEO Tools, die man kennen sollte

    • Hallo Ulrike,
      danke für die Ergänzung der Liste.
      Viele Grüße aus Stuttgart
      Osman

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.